Mein Lieblingskissen – Das Motherhood Seitenschläferkissen

Seitenschläferkissen

Kürzlich haben wir Sie dazu aufgerufen, uns Ihre Erfahrungen mit Ihrem Seitenschläferkissen mitzuteilen. Und die vielen Rückmeldungen haben uns wirklich gefreut. Vielen Dank für Ihre Erfahrungswerte und Tipps rund um Ihr Lieblingskissen! Nach und nach möchten wir nun die einzelnen Berichte veröffentlichen, damit Sie als Leser, von den Erfahrungen anderer Nutzer profitieren können.

Anfangen möchten wir mit Kathrin. Ihr Mail hat uns nur wenige Stunden nach unserem Aufruf erreicht. Sie schwärmt für das Motherhood Seitenschläferkissen. Warum dies ihr Lieblingskissen ist, erfahren Sie jetzt.


SchwangerschaftskissenVorneweg – ich empfehle dieses Seitenschläferkissen ohne Wenn und Aber weiter. Eigentlich gehöre ich zu den eher skeptischen Menschen. Ein Kissen für diesen Preis? Schwanger hin oder her (bin im 8. Monat), aber das muss erst mal gut überlegt sein, so meine Meinung. Doch da mein Mann meine zögerliche Haltung kennt, hat er es einfach bestellt. Und dafür bin ich dankbar!

Das Kissen ist fantastisch, denn es sorgt dafür, das ich endlich wieder vernünftig schlafen kann. Das Motherhood stabilisiert mich in der Seitenlage. Der Rücken wird gestützt und dadurch verlor ich endlich meine Angst, mich versehentlich auf den Rücken zu drehen. Der obere Bogen des wie ein „C“ geformten Kissens dient mir als Kopfstütze, der untere Teil klemmt zwischen meinen Oberschenkeln. Herrlich – ich kann es gar nicht oft genug wiederholen.

Zu Beginn wunderte ich mich, dass das Kissen nicht mit diesen kleinen Kügelchen aus Styropor – wie sonst wohl üblich – gefüllt ist, sondern mit einer Polyesterfüllung. Heute muss ich sagen, dass genau diese Füllung fast genial ist – ich kann das Kissen in jede gewünschte Form biegen.

Hier kommt dennoch – bei aller Begeisterung – mein einziger, kleiner Kritikpunkt zum Tragen: Das Kissen muss nach einiger Zeit der Benutzung ordentlich aufgeschüttelt werden, da die Füllung doch etwas zum „Klumpen“ neigt. Für mich ist das nicht weiter tragisch, ich schüttele es einfach vor Benutzung auf – und dann passt auch wieder alles.

Ich nutze dieses Seitenschläferkissen mittlerweile nicht mehr nur für meinen Nachtschlaf, sondern nehme es mir auch gelegentlich mit auf das Sofa, wenn mich mal wieder Rückenschmerzen plagen.

Ganz nett: Kürzlich war mir nachts übel und ich musste aufstehen, um ein wenig im Wohnzimmer auf und ab zu gehen. Mein fürsorglicher Gatte wollte mit aufstehen, doch ich sagte ihm, er könne ruhig liegenbleiben. Als ich nach einigen Minuten wieder zu Bett ging, lag mein Angetrauter urbequem in seinem Bett – tief schlafend mit meinem Kissen.

Was blieb uns anderes übrig, als eben nochmal eines zu bestellen? So schlummern wir jetzt selig Bauch-an-Bauch am Abend ein und freuen uns, die paar Euro mehr bezahlt zu haben. Zumal das Kissen einen äußerst hochwertigen Eindruck macht. Der Bezug ist bei 60 Grad waschbar und ich bin mir absolut sicher, dass mir das Motherhood auch in der bald kommenden Stillzeit eine wertvolle Hilfe sein wird.

Weder mein Mann noch ich wollen auf dieses wunderbare Kissen verzichten, es tut mir unsagbar gut und die nächtlichen Rückenbeschwerden meines Mannes lösten sich in Wohlgefallen auf. Klare Kaufempfehlung und dreimal Daumen hoch!

Kathrin, 26 Jahre alt